Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

1805 - 1929

Aus der Vergangenheit der Gemeinde Schönau a. Königssee
von Ulrich Ziegltrum

1805

In Schönau und Königssee leben 84 Holzwarenhersteller und Drechsler, 69 Schachtelmacher, 14 Schnitzer, 5 Schachtelmaler und 8 Schäffel- und Löffelmacher. Schönau und Königssee zählten zu der Zeit 159 landwirtschaftliche Anwesen

 

1805-1809

Salzburg und Berchtesgaden gelangen an das Kaiserreich Österreich

 

1807
Kaiser Franz 1. von Österreich besucht Berchtesgaden

 

1809

Die Pinzgauer besetzen vom Hirschbichlpaß her Berchtesgaden

 

1809/10

Das Berchtesgadener und das Salzburger Land unter französischer Militärverwaltung

 

1810

Berchtesgaden wird dem Königreich Bayern einverleibt.

 

1811

Der bayerische König Max Joseph 1. weilt erstmals in Berchtesgaden und am Königssee

 

1817

Erbauung der Soleleitung von Berchtesgaden nach Reichenhall. Bildung der 9 Berchtesgadener Gemeinden. Aus der Gnotschaft Schönau werden 2 Gemeinden gebildet: Gemeinde Schönau mit 781 Einwohnern in 98 Häusern, Gemeinde Königssee mit 485 Einwohnern in 71 Häusern

 

1822

Anton Adner aus der Schönau stirbt 117-jährig.

In Unterstein wird ein Schulhaus für Schönau und Königssee errichtet.

 

1834

Der Königssee wird der Gemeinde Königssee zum Kauf angeboten

 

1847

Errichtung einer Marmorsäge in Unterstein

 

1855

Bau der Graf-Arco-Kirche in Unterstein

 

1861

Errichtung eines Kalkbrennofens beim Lukaslehen

 

1878

Die Gemeinde Schönau kauft das Hanauerbadhäusl als Armenhaus

 

1880 ff.

Das Meininger Herzogpaar in der Saletalm

 

1881

Johann Grill, der "Kederbacher" aus der Ramsau, bezwingt die Watzmann-Ostwand

 

1883-1885

Ludwig Ganghofer wohnt beim Schiffmeister in der Villa Moderegger und schreibt an seinen sieben Berchtesgadener Romanen

 

1886 ff.

Prinzregent Luitpold von Bayern weilt alljährlich als Jagdherr am Königssee (bis 1912)

 

1888

In Schönau gibt es noch 21 Schachtelmacher, 1 Schäffler, 10 Drechsler und 4 Schnitzer, in Königssee 28 Schachtelmacher, 8 Drechsler und 5 Schnitzer. Eröffnung der Bahnlinie Bad Reichenhal-Berchtesgaden

 

1899 ff.

Max Reger komponiert im Schneewinkllehen in Königssee

Errichtung der ersten Posthilfsstelle in Königssee

 

1900

Erste Posthilfsstelle in Schönau im Gasthaus Kohlhiasl.

Inbetriebnahme der Motorpostlinie Berchtesgaden-Königssee

 

1909

Eröffnung der Bahnlinie Berchtesgaden-Königssee

Beginn der Elektroboot-Schifffahrt auf dem Königssee

Schulhausbau in Königssee

 

1910

Der Königssee und die ihn unmittelbar umgebenden Berge werden zum "Pflanzenschonbezirk Königssee" erklärt

 

1910/11

Erste gemeindliche Wasserleitung in Schönau

 

1918

Der Dichter und Schriftsteller Richard Voß stirbt 67-jährig in Königssee

 

1921

Das Gebiet um den Königssee wird Naturschutzgebiet ca. 20000 ha.

Die Gemeinde Königssee druckt Notgeld (10-, 20-, und 25-Pfg.-Scheine)

 

1929

Errichtung des gemeindlichen Parkplatzes am Königssee

drucken nach oben

Gathered data!